Grundschule Lindlar-Ost spendet für die Tafel

Traditionell rief die Schulpflegschaft der Grundschule Lindlar-Ost alle Eltern und Kinder auf, auch in diesem Jahr an die Menschen zu denken, denen es finanziell nicht so gut geht. In den Fokus wurde wie im letzten Jahr die „Tafel“ in Lindlar gestellt. Gerade in der Martinszeit besprechen wir mit den Kindern, wie wichtig es ist, zu teilen und auch mal etwas abzugeben. Gerade und besonders in dieser schwierigen Zeit wollte die Schulgemeinde diesen Gedanken aufgreifen. Und siehe da: Wie von Geisterhand füllten sich in nur 3 Tagen die Tische in der Aula der Schule mit Mehl, Zucker, Milch, Saft, Reis, Nudeln, Süßigkeiten, Shampoo und vielen weiteren Dingen. Ihr gutes Werk konnten die einzelnen Klassen dann während ihres individuellen Martinzugs durch die Aula stolz bestaunen.


Drei PKW waren nötig, um die Gaben zur Tafel zu transportieren. Von den Mitarbeiter*innen der Tafel wurden die Eltern bereits mit offenen Armen empfangen. Alles wurde in die Regale einsortiert, so dass am nächsten Tag die Bedürftigen sich reichlich bedienen konnten.

Für die Schulkinder war klar, dass im nächsten Jahr wieder für die Tafel gespendet werden soll, denn: „Teilen, Teilen das macht Spaß, denn wenn man teilt hat jeder was!“