Hier können Sie regelmäßig sehen, was es in der Fuchsklasse Neues gibt!


Die 4b auf Burg Klapperstein – ein Hörspielprojekt

(Beitrag vom 01.01.2021)

 

Nachdem unsere Klassenfahrt verschoben wurde und auch fast alle anderen Ausflüge ausgefallen sind, haben wir uns mit Ralf Dreßen, seinem Mischpult und seinem Geräuschekoffer auf den Weg nach Burg Klapperstein gemacht...

 

Vorbereitet haben wir „die Reise“ heimlich in der Schule. Alle Kinder haben den Text des Hörspiels in verteilten Rollen eingeübt und dann kam Ralf. Er hatte ein Mikro, ein Mischpult und eine riesige Kiste dabei. Zuerst gab er uns ein bisschen Schauspielunterricht und hat uns Tricks gezeigt, damit unsere Stimme in Schwung kommt. Dann mussten wir immer einzeln zum Mikro nach vorne kommen und unsere Textteile wurden aufgenommen. Bei besonderen Szenen kamen auch Geräusche ins Spiel und wir mussten im Hintergrund mit verschiedenen Requisiten aus Ralfs großem Koffer die passenden Geräusche produzieren. Das Lustigste war ein echter Schwertkampf oder die Stelle, an der Ralf mit unserem umgedrehten Klassenbesen auf den Boden geklopft hat und dabei der Staub aus dem Besen rieselte.

Am Ende der Aufnahme hat noch jedes Kind seinen Namen eingesprochen und welche Rolle es hatte. Ralf hat das alles dann noch zusammengeschnitten, passende Musik dazugemischt und für uns richtig tolle CDs gemacht. Auf das Cover kam noch ein Foto von uns allen.

Die fertigen Hörspiel-CDs sind das perfekte Weihnachtsgeschenk für unsere Eltern, deshalb haben wir auch alles heimlich geübt.

 


Tschüss, Herr Fluck...

(Beitrag vom 30.10.20)

 

Seit dem 2. Schuljahr ist Herr Fluck in unserer Klasse. Jetzt hat er seine Prüfung geschafft und wechselt an eine andere Schule in Düsseldorf.

Heute war sein letzter Tag in Lindlar-Ost und wir wollten ihm einen richtig schönen Abschied machen.

Wir haben schon im Kreis auf ihn gewartet und einen Platz für ihn vorbereitet. Er sollte auf dem Geburtstagsstuhl sitzen und es war ein richtiger Geburtstagstisch für ihn vorbereitet, obwohl er ja gar nicht Geburtstag hatte.

Begrüßt haben wir ihn mit einem lauten Applaus...

Zuerst haben wir eine warme Dusche für Herrn Fluck gemacht – jeder hat eine richtig tolle Sache zu ihm gesagt!

Dann durfte er seine Geschenkekiste anschauen.

In der Kiste waren 28 Briefe drin, denn Herr Fluck hat uns gezeigt, wie man Briefe schreibt.

Dann bekam er ein ganzes Buch mit Elfchen über ihn selbst und jedes Kind hat seine Gedanken über ihn in einem Akrostichon aufgeschrieben. Er war ja unser Deutschlehrer.

Und weil Herr Fluck so ein Künstler ist, haben wir ihm auch noch was gemalt. Jedes Kind hat sich selbst mit und ohne Maske gemalt - er soll uns ja nicht vergessen.

Zuletzt bekam er noch ein Vorlesebuch mit Weihnachtsgeschichten. Da können sich jetzt die Kinder in seiner neuen Schule freuen. Herr Fluck ist nämlich der allerbeste Vorleser, den es gibt.

Heute haben wir mal den Spieß umgedreht und haben ihm was vorgelesen.

 

Herr Fluck, wir wünschen dir alles alles Gute und hoffen, dass du uns mal besuchen kommst!

 

Deine 4b